Therapiekosten für die Mitochondrien- und Zellregenerierungstherapie

Die  Mitochondrien- und Zellregenerierung basiert auf dem Prinzip der Anamnese – Labormessungen -Bewertung der Laborwerte -Therapy. Jeder Mensch ist individuell und jeder Körper hat unterschiedliche Bedürfnisse oder Versorgungsmängel. Das Ziel der Mitochondrien- und Zellregenerierungstherapie ist es, die Ursachen für Krankheit und Beschwerden zu identifizieren und zu beseitigen.

Um für jeden Patienten ein passendes Therapiekonzept erstellen zu können, bedarf es folgender Schritte:

  1. Anamnese

Jeder Patient bekommt ein ausführliches Anamnesegespräch, in dem seine Beschwerden analysiert und besprochen werden.

  1. Labormessungen

Da viele Erkrankungen durch Versorgungsmängeln, Stress, Gifte oder hormonelle Störungen entstehen, ist es oft nötig eine Blut-, Stuhl, Speichel- oder Urinanalyse machen zu lassen. Die entsprechenden Laborwerte stellen die Basis für einen individuellen Therapieplan dar.

  1. Bewertung der Laborwerte

Wenn die Ergebnisse der angeforderten Analysen vorliegen, wird mit Ihnen ein genauer Therapieplan erstellt. Da der Verlauf der Genesung jedes Menschen und jedes Leiden sehr individuell ist, ist es an dieser Stelle nicht möglich, eine präzise Therapiezeit und Preisauskunft machen zu können.

  1. Therapieren

Anhand des erstellen Therapieplans kann nun die eigentliche Behandlung beginnen. In der Regel erfolgen die Vitalinfusionen (Aufbau mit Vitalstoffen und Infusionen), Entsäuerunginfusionen und Infuisonen für die Schwermetallausleitung ein bis zwei mal wöchentlich oder monatlich. Meistens sind fünf, zehn Infusionen nötig oder sogar mehr. Neben der parenteralen Infusionstherapie bekommen Sie Tipps und Verordnungen zur oralen Versorgung.

Therapie Kosten

  • Anamnesegespräch, Beratung: 151,60 €
  • Bestimmung der Laborparameter (basierend auf Anamnese): 220,- € bis 800,- € (Paketpreise möglich)
  • Infusionen (Entsäuerung, Aufbau mit Vitalstoffen, Schwehrmetallausleutung): 69- € bis 199,- € / Infusion (Paketpreise möglich)

Bei Privatversicherten kann ein Teil der Kosten von der Krankenversicherung getragen werden. Ich berate Sie gerne.